about

Melissa Aldana & das Crash Trio (CL)

Melissa Aldana & das Crash Trio (CL)

01.05.2020 | 20:00 Uhr | Oper Halle (Saale)

Die aus Chile stammende Melissa Aldana spielt Saxophon von Kindheit an. Bereits als Teenager begann sie in Santiagos Jazzclubs aufzutreten. Sie studierte am Berklee College of Music in Boston, u. a. bei Joe Lovano, und in New York, wo sie 2010 ihr erstes Album aufnahm. Ihr aktuelles Album „Visions” ist 2019 erschienen, das fünfte unter ihrem eigenen Namen.

Ihre Musik ist tief im Post-Bop verwurzelt. Melissa Aldana fühlt sie sich den lateinamerikanischen Künstlern vor ihr verbunden, sieht sie als Wegbereiter für ihre eigene Ausdrucksweise. Sie ist inspiriert von Leben und Werk von Frida Kahlo – eine Parallele zu einer Künstlerin, der es ebenfalls gelungen ist, in einem von Männern dominierten Bereich eine ganz eigene Stilistik zu entwickeln. Wohltuend ist, dass Melissa Aldana dies auf einem Instrument tut, das im Jazz fast schon überrepräsentiert ist.

2013 gewann sie den Thelonius Monk International Jazz Saxophone Competion – als erste südamerikanische Musikerin, und als erste Musikerin überhaupt. Die Wahington Post bescheinigt ihr dabei „ein neues Gespür für Möglichkeiten und Richtung im Jazz”.

Line Up

Melissa Aldana (sax), Lage Lund (g), Pablo Menares (b), Kush Abadey (dr)